• Repertoire: z.Z. 30 Musikstücke (von traditionell bis modern)
  • Instrumente werden zur Verfügung gestellt
  • Uniformierung für Jugendliche wird größtenteils gestellt
  • Ausbildung an folgenden Instrumenten möglich:
    • Kleine Trommel
    • Querflöte
    • Lyra
    • Große Trommel
    • Marschbecken
  • Ausbildung durch geschulte "Spielmöpse" in ruhiger Atmosphäre
  • Notenkenntnisse (wünschenswert) werden bei Bedarf vermittelt
  • Eintrittsalter: ab 9 Jahre

 

Geschichtliches zum Spielmannszug:

Der Spielmannszug des Uniformierten Schützenkorps kann heute auf eine mehr als 130-Jährige Tradition zurück blicken. In Mitgliederlisten aus den Jahren 1885 bis 1890 sind bereits Spielleute des Schützenkorps namentlich aufgeführt.
Die Tradition, dass bei Schützenfesten in Fallersleben Querpfeifer und Tambouren (Trommler) musizieren, ist indes weitaus älter.
In der Schützenfestabrechnung des Magistrates aus dem Jahre 1775 wurde bereits die Zahlung von 1 Reichstaler und 18 Mariengroschen für "Tambours und Pfeifer" ausgewiesen. Desgleichen in den Magistrats-Abrechnungen aus den Jahren 1781 und 1794.  Weiterhin wird in der Fallersleber Schützenfestordnung von 1840 genau festgelegt, wo Hornisten, Tambouren und Querpfeifer der einzelnen Züge zu marschieren haben.  Ob es sich dabei jeweils um Fallersleber "Spielmöpse" gehandelt hat, ist heute leider nicht mehr zu ermitteln.
Heute ist der Spielmannszug die einzige Musikformation im Kreisschützenverband Wolfsburg. Durch seine Auftritte bei Schützen- und Volksfesten ist er weit über die Stadtgrenzen von Fallersleben bekannt und beliebt.

Bilder zur Historie des Spielmannszuges finden Sie in der "Foto-Galerie-Historie"!
Weitere Infos im USK-Flyer unter "Downloads"!